Hoffnungsthaler Messerwerkstatt
Hoffnungsthaler Messerwerkstatt
Großes Jagdmesser Damast mit Rentierhorn
Großes Jagdmesser mit einer wunderschönen Rosendamastzeichnung, einer Zwinge aus Hirschorn und einem Griff aus Elchhorn. Die Zwischenlagen bestehen aus rotem Vulkanfiber und Messing. Die Endplatte, ebenfalls aus Messing, ist graviert mit "GR".

Die handpunzierte und -genähte Lederscheide ist feinstes Orthopädieleder aus Schweden, gefärbt in antikbraun.

Das Messer nebst Scheide habe ich anlässlich des 70. Geburtstages meines Freundes Günter Rath, einem Messerliebhaber und Jäger, gebaut.

Bauzeit 3. Januar 2012 bis 8. Februar 2012.

Handschutz aus Hirschhorn, Zwischenlagen aus Messing und Vulkanfiber
Zum Planschliff klebe ich Schleifleinen verschiedener Körnungen auf Glasscheiben auf und schleife die einzelnen Griffelemente bis zur absoluten Planheit. Das ist zwar eine mühsame, aber für die spätere Passgenauigkeit unbedingt erforderliche Arbeit.

Ich benutze japanisches Schleifleinen bis zu einer 15000er Körnung.
Anfertigen der Gravurplatte
Auf die Rückseite der Gravurplatte lötete ich eine Schraube auf. Schraube und Gravurplatte wurden dann mit Epoxidharz im Griff fixiert.
Färben der bereits vernähten und punzierten Scheide
Druckversion Druckversion | Sitemap
Hoffnungsthaler Messerwerkstatt